Der Sonntag | Denglinger Buam

//Der Sonntag | Denglinger Buam

Jetzt wirds zünftig! Denglinger Buam haben Heimspiel

Die Denglinger Buam müssen eigentlich nicht angekündigt werden. Wir tun es aber trotzdem.

 

Seit nunmehr 17 Jahren begeistern sie ihr Publikum, das Musikantentrio „Denglinger Buam“,
bestehend aus den drei Brüdern Markus, Andreas und Ludwig Grünner. Anfangs noch zu zweit als
Duo, wurde im Laufe der Zeit auch der jüngste der 3, Markus, vom Musizieren angesteckt.
Sie zeichnen sich durch ihre Vielseitigkeit aus. Sowohl bayerische Musik, altbayerische Mundart-
Volksmusik aber auch Tanzmusik bis hin zu AC/DC sind für die Musikanten kein Problem. Blindes
Verständnis herrscht unter den Musikern –ein Kopfnicken oder ein Blick- bei der Darbietung ihrer
Musik. Alle drei versichern, dass es keine Berührungsängste mit irgendwelchen Liedern gibt. Wie
kamen sie nun zu den Namen „Denglinger Buam“? „Wir stehen zu unserer Heimat, dem kleinen Ort
Dengling im südlichen Landkreis Regensburg, und wollen zeigen, woher wir kommen“ meint Andreas.
Im Gespräch mit ihnen merkt man die Bodenständigkeit der sympathischen Burschen. Schon von
Kindesbeinen an haben sich die drei der Musik verschrieben. Die musikalische Förderung erhielten sie
seit jeher auch von ihren Eltern. Geübt wird je nach Bedarf, wobei beim Einstudieren von neuen
Liedern diese Zeit etwas intensiver ausfällt. Andreas erinnert sich an den ersten Auftritt bei einem
Verwandschaftsfest. Noch am selben Abend wurden sie für das örtliche Dorffest engagiert. Ob bei
einer kleinen Veranstaltung mit 30 Leuten oder einem Auftritt vor 2500 Besuchern in einem Festzelt –
das Trio steht seinen Mann. Zu den bisherigen Höhepunkten der Musikantenkarriere stehen gewiss die
Auftritte im italienischen Bassano del Grappa, ein Oktoberfest im Herzen Irlands, der Sünchinger
Markt oder das Gäubodenvolksfest in der Fischbraterei Maier. Eine Homepage besitzen die Musiker
nicht, denn Ludwig meint „Wir bekommen so viele Anfragen, da brauchen wir keine Homepage“.
Jedoch kann man Sie auch auf Facebook jederzeit kontaktieren. Sie sind gut mit ihrer Musik, spielen
nicht, wie man so schön sagt „ihren Stiefel runter“ sondern gehen immer auf die Wünsche des
Publikums ein. Weit über 300 Lieder umfasst ihr Repertoire inzwischen. Ludwig ist der „Chef“ und
über ihn läuft auch die gesamte Terminplanung. Mittlerweile befinden sich 14 Musikinstrumente in
ihrem Besitz, Mischpulte und die Lautsprecheranlage inbegriffen. Wobei Ludwig erwähnt: „Am
schenst´n is´, wenn ma des ganze elektrische Zeig ned braucht und gmiatlich mit Quetschn, Gittarn
und Hörndl unter d´Leit geh konn.
So können die „Denglinger Buam“ auf eine erfolgreiche und schöne Zeit zurückschauen.

 

Jungs, wir freuen uns narrisch auf euch!

Schaut doch auf ihrer Facebookseite vorbei!

2018-03-30T16:41:06+00:00